Gelassenheit – denn er ist besorgt für euch

Mein Ziel der zweiten Trainingseinheit auf der Familienfreizeit war (siehe letzer Beitrag), dass die Teilnehmer erleben können, wie lange sie ihre Arme heben und oben halten können, ohne dass der Nacken schmerzt, einfach weil die Schultern günstig ausgerichtet sind. Günstig bzw. kraftsparend bedeutet, die Schultern vom Kopf weg Richtung Körpermitte zu ziehen, mit viel Abstand zum Verstand. Der Vers 7 aus 1. Petrus 5 erschien mir dazu passend: „indem ihr all eure Sorgen auf ihn werft. Denn er ist besorgt für euch.“

Verspannte Nackenmuskeln stehen für mich für Sorgen oder Ängste. Manchmal ziehen wir auch die Schultern hoch, einfach weil uns kalt ist oder wir etwas Schweres tragen. Im Pilatestraining aber auch in anderen funktionellen Trainings wird sehr darauf geachtet, dass der Schultergürtel organisiert ist. Damit meinen wir Trainer, dass die Schulterblätter Richtung Kreuzbein ziehen. Dabei ist es egal, wo sich die Arme gerade befinden. Selbst wenn wir über Kopf arbeiten oder die Arme gehoben haben, ist es nicht nötig die Schultern mitzuheben- ganz im Gegenteil. Wir können Kraft sparen, die Arm- und Rückenmuskulatur verlängern und kräftigen, wenn wir die Schultern tief ( Richtung Becken) lassen. Arm- und Rückenmuskeln können die Kräftigung vertragen und werden dabei noch angenehm warm.

Das erscheint mir das passende Körpergefühl zu sein, gelassen zu sein, die Sorgen auf ihn zu werfen und zu wissen, dass er besorgt ist für mich.

Gelassenheit bedeutet für mich nicht etwa, die Hände in den Schoß zu legen. Wobei das auch manchmal genau das Richtige ist 🙂 Es bedeutet, mit Ausdauer gestalten und zupacken zu können, ohne dass der Nacken schmerzt. Weil die Schultern eben nicht Richtung Kopf ziehen, sondern Richtung Körpermitte. Weil ich mich darauf verlasse, dass Gott für mich streitet ( 2. Mose 14,14), dass Gott mir einen Tisch deckt im Angesicht meiner Feinde (Psalm 23, 5) und dass Jesus mir dienen möchte (Matth. 20,28).

 

Veröffentlicht von bleibezentriert

Jesusliebhaberin Pilatestrainerin (RTV, www.deinematte.com, www.do-pilates.de) Mutter und Ehefrau

%d Bloggern gefällt das: