warum diese Kombination aus Körpertraining und Spiritualität?

Warum Pilatestraining und JESUSzentrierte Spiritualität so gut zusammenpassen?

Joseph H. Pilates (1883-1967) hat als Eigenbrödler seinerzeit die Bewegungen von Babys und Katzen beobachtet1, sich anatomische Kenntnisse angeeignet und daraus seine Methode entwickelt. In dieser Methode geht es vor allem um das Körperzentrum, das bei jeder Übung trainiert wird und von dem alle Bewegung ausgeht. Erfunden hat dieses Körperzentrum allerdings nicht Pilates; er hat einfach nur Vorhandenes sehr gut beobachtet und verarbeitet. Erfunden hat es der Schöpfer des Universums, den wir kennenlernen können, in dem wir mit ihm reden,  Jesus durch das Lesen der Evangelien beobachten und den Heiligen Geist einladen, jeden Tag mit uns unterwegs zu sein.

Alles Mögliche, was mit dem Pilatestraining zu tun hat, ist für mich zum Sinnbild für mein Glaubensleben geworden. Das fasziniert mich und das werde ich im Blog auch immer wieder thematisieren. Mein Körpergefühl liefert mir oft zusätzliche Informationen zu geistlichen Zusammenhängen. Wenn ich nur mit meinem Verstand oder mit dem bisher Gelernten glauben müsste, würde mir etwas fehlen und ich würde stehen bleiben in meiner Entwicklung. Durch meine eigenen körperlichen Erfahrungen überrascht mich Gott immer wieder und zeigt mir neue Facetten seiner Persönlichkeit.

1 Rincke, Eva: Pilates- Der Mann, dessen Name Programm wurde, Herder 2015

Veröffentlicht von bleibezentriert

Jesusliebhaberin Pilatestrainerin (RTV, www.deinematte.com, www.do-pilates.de) Mutter und Ehefrau

%d Bloggern gefällt das: